Kurzvideo zur zweiten Ausbaustufe des 2D/3D-Modellierungstools

By | 15. Juli 2015

Zu Beginn des Projektes hatten wir in einem ersten Video demonstriert, wie sich aus einem eEPK-Prozessmodell heraus die Virtual Reality-Darstellung der einzelnen Prozessschritte ansteuern lässt. Das nachfolgende Video zeigt eine zweite Ausbaustufe des Tools. Hier wird das 2D-Prozessmodell nicht mehr nur zur Navigation genutzt wird. Vielmehr können nun verschiedene Details verändert werden. Über das Webinterface lassen sich die Prozessschritte umbenennen, Objekte austauschen,  Rollenzuweisungen für Arbeitsschritte ändern und Dialoge von Menschen und Maschinen erstellen und editieren. Im Video wird eine mobile Variante des Systems gezeigt. Nach wie vor ist aber auch die Nutzung der großen Powerwall möglich, wie es im ersten Video zu sehen ist.

(Das Video ist ohne Ton)