Recherche zu Innovationslaboren durchgeführt

By | 20. Juni 2013

Die Forschungsgruppe SESAT der Universität Leipzig hat eine Desktop-Recherche über Innovationslabore in der ganzen Welt abgeschlossen. Über 190 Innovationslabore konnten erfasst werden. Sie wurden gesucht, bewertet und kategorisiert, um einen weltweiten Überblick über die große Vielfalt an Innovationslaboren zu bekommen. In einem nächsten Schritt werden Innovationslabore zur Teilnahme an einer Online-Umfrage aufgefordert.

Die Desktop-Recherche wurde anhand einer Web-Suche mit dem Suchbegriff „innovation laboratory“ sowie rekursiven Überprüfungen des verlinkten Partner-Netzwerks durchgeführt. Dabei wurden mehr als 2000 Treffer geprüft und relevante Treffer ausgewertet. In Kürze folgt eine entsprechende Studie mit mehr Zahlen.

Als Hauptergebnisse dieser Recherche kann der Überblick über die große weltweite Vielfalt an Innovationslaboren gesehen werden: Beispiele sind Fab-Labs z.B. in Nord-Amerika, Gründerzentren z.B. in Afrika, Labore mit Group Decision Support Systemem z.B. in Skandinavien, Social-Labs z.B. in West-Europa oder Forschungs- und Enwicklungslabore in Asien, wobei alle identifizierten Angebote einen individuell verschiedenen Ansatz verfolgen.

Für das Projekt ROUTIS hoffen wir mehr über die Unterstützungsmöglichkeiten von Innovationslaboren zu erforschen. Dabei sind wir besonders an den Möglichkeiten von Innovationslaboren zur Vermittlung zwischen verschiedenen Stakeholdern und Sichten sowie dem Angebot von Werkzeugen und Expertise interessiert.

Dafür fordern wir Innovationslabore zur Teilnahme an unserer Online-Umfrage auf. Mit der Umfrage wollen wir die vorhandene Datenmenge und –qualität verbessern, und Informationen zu verwendeten Methodiken und Werkzeugen erfassen. Teilnehmer erhalten eine Vorabversion der aus der Desktop-Recherche entstandenen Studie.