Werkzeuge für das Dienstleistungsprototyping

Wie Sachgüter sollten auch Dienstleistungen und Dienstleistungskomponenten komplexerer Leistungsangebote schon in frühen Entwicklungsphasen getestet werden. Während das Rapid Prototyping in der Produkt- und Softwareentwicklung geübte Praxis ist, findet es bei Dienstleistungen selten statt. Wenn doch, erfolgt es meist mit einfachen Materialien (Pappe, Plastilin, Spielfiguren und -steine, etc.). Diese Mittel haben ihre Berechtigung. Sie sind kostengünstig, überall einsetzbar und unkompliziert zu handhaben. Trotz ihrer Einfachheit leisten sie einen wertvollen Beitrag, um abstrakte Ideen zu veranschaulichen. Dennoch würden wir uns eine weitergehende digitale Unterstützung des Entwickelns und Testens von Dienstleistungen wünschen.

Das in ROUTIS entwickelte 2D/ 3D-Modellierungstool setzt mit der Verwendung von virtuellen Prototypen auf eine relativ aufwändige technische Lösung. Als Forschungsprototyp ist das Tool zudem noch weit von der Marktreife entfernt. Auf dieser Seite sollen deshalb einige digitale Werkzeuge vorgestellt werden, die heute schon einen Einstieg in das digitale Dienstleistungsprototyping ermöglichen, indem sie Aspekte einer geplanten Dienstleistung (Geschäftsmodell, Prozesse, Interaktionen, physische Umgebung, Software/Apps) visualisieren und simulieren helfen. In die Liste wurden ausschließlich Software-Anwendungen aufgenommen, die als Public Domain oder kommerzielle Produkte allgemein zugänglich sind. Die gelisteten Anwendungen stehen beispielhaft für Werkzeuge mit einer ähnlichen Funktionalität. Ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben. 

Digitale Werkzeuge für das Prototyping von Geschäftsmodellen

Name: Strategizer

  • Elektronische Umsetzung der Business Model und der Value Proposition Canvas. Das Tool unterstützt nicht nur das Ausfüllen der Canvas, sondern berechnet auf der Basis der eingegebenen Kostenabschätzungen, welche Geschäftsmodellvarianten sich wirtschaftlich rechnen.
  • Typ: kommerziell

Name: Lienzo

  • Elektronische Umsetzung der Business Model Canvas. Digitale Formulare und Kommentierfunktion.
  • Typ: kommerziell

Name: Business Model Fiddle

  • Beschreibung: Elektronische Umsetzung der Business Model Canvas. Digitale Formulare.
  • Typ: kostenlos

Name: BM|DESIGN|ER

  • Elektronische Umsetzung der Business Model Canvaas. Digitale Forumulare. Möglichkeit Geschäftsmodelle anderer anzuschauen und das eigene zu sharen.
  • Typ: kostenlos

Name: Canvas Model Design for the iPad

  • Elektronische Umsetzung der Business Model Canvas. Digitale Formulare und Kommentierfunktion.
  • Typ: kommerziell

Name: Canvanizer

  • Beschreibung: Eletronische Umsetzung der Business Model Canvas, sowie der Lean Canvas
  • Typ: kostenlos

 

Digitale Werkzeuge für das Prototyping von Prozessen

Ein vergleichender Überblick über etablierte Prozessmodellierungswerkzeuge findet sich beispielsweise in der Studie des Fraunhofer IAO (2014), die online zur Verfügung steht. Aus diesem Grund verzichten wir hier auf eine eigene Aufstellung und konzentrieren uns auf Werkzeuge zur graphischen Visualisierung von User Stories und geplanten Dienstleistungsprozessen.

Name: Storyboard That

  • Unterstützt die Erstellung von Storyboards im Stil von Comic-Strips.
  • Typ: Freemium

Name: GoAnimate

  • Online-Tool zur Erstellung von Erklärvideos mit animierten 2D-Figuren
  • kostenpflichtig

Name: mySimpleshow

  • Online-Tool zur Erstellung von Erklärvideos im Simpleshow-Stil
  • kostenpflichtig

Name: FrameForge Previz Studio 3.5

  • Eigentlich ein Werkzeug zur Planung von Filmproduktionen. Szenen und Kamerafahrten lassen sich aus einer Objektbibliothek sehr realitätsnah zusammenstellen und wie im späteren Film abspielen.
  • Typ: kommerziell

 

Digitale Werkzeuge für das Prototyping und Testen der direkten Kundeninteraktion

Name: experiencefellow

  • Unterstützt das Customer Journey Mapping. Positive und negative Erfahrungen an den sogenannten Touchpoints (Kundenkontaktsituationen) werden von Kunden bzw. Probanden mit einer mobilen App dokumentiert. Die Software fasst die erhobenen Daten zusammen und gibt sie graphisch aufbereitet für die weitere Analyse aus.
  • Typ: kommerziell

Name: smaply

  • Unterstützt die Entwicklung von Personas, Stakeholder Maps und Customer Journey Maps.
  • Typ: kommerziell

 

Digitale Werkzeuge für das Prototyping und Testen der physischen Dienstleistungsumgebung

Name: Room Sketcher

  • Raumplanungstool. Unterstützt die Erstellung von 2D und 3D-Grundrissen, Möblierungsvarianten und die Erstellung von 3D-Fotos und Panoramaansichten.
  • Freemium

Name: Autodesk Homestyler

  • Browserbasiertes Tool zur Raumplanung. Erstellung von interaktiven 3D-Visualsierungen.
  • kostenlos

Name: Trimble Sketchup

  • Ein u.a. in der Architektur verbreitetes und verhältnismäßig leicht erlernbares 3D-Modellierungstool, das die Erstellung beliebiger 3D-Objekte ermöglicht.
  • kostenpflichtig

Name: Present4D VR-Suite

  • Erstellung von Virtual Reality-Präsentationen auf der Basis von 360-Fotos und –Videos für verschiedene VR-Devices (Oculus Rift, Cardboard, etc.)
  • kostenpflichtig

 

Digitale Werkzeuge für das Prototyping und Testen von Software-Anwendungen

Name: balsamiq

  • Desktop/ Online-Tool zur Erstellung von Wireframes und Klick-Dummies
  • kostenpflichtig

Name: HotGloo

  • Browserbasiertes Wireframing und Prototyping-Tool.
  • kostenpflichtig

Name: OmniGraffle

  • Wireframing-Tool und Prototyping-Tool für Windows und iOS.
  • kostenpflichtig

Name: axure

  • Ebenfalls ein Tool zur Erstellung von Wireframes, Klick-Prototypen, mit Templates für Flowcharts, Personas und Customer Journeys.
  • kostenpflichtig