ROUTIS

Nach wie vor scheitern viele neue Dienstleistungen bei oder unmittelbar nach der Markteinführung. Um Dienstleistungen schnell und erfolgreich in den Markt bringen zu können, sind neue Verfahren und Vorgehensweisen zwingend erforderlich. Dies gilt insbesondere für Systemdienstleistungen, die  an Bedeutung gewinnen, aufgrund ihrer Komplexität jedoch ein hohes Innovations- und Marktrisiko bergen.

rte2Ziel des Projekts „Roundtrip-Innovation für Systemdienstleistungen“ (ROUTIS) ist es, das Entwickeln und Testen von Systemdienstleistungen mit einem iterativen Vorgehensmodell und neuen Werkzeugen zu unterstützen. Im Mittelpunkt des Vorhabens steht die Erarbeitung eines methodischen Ansatzes für sogenannte Roundtrip-Innovationen. Flankierend werden Software-Lösungen konzipiert und in prototypische Umsetzung gebracht, mit deren Hilfe die Perspektiven unterschiedlicher Akteure (Stakeholder) in allen Phasen des Innovationsprozesses einbezogen werden können.

In ROUTIS werden u.a. die technischen Grundlagen für eine Modellierungsplattform erarbeitet und erprobt, mit der Dienstleistungsprozesse innerhalb einer zwei- und dreidimensionalen virtuellen Umgebung entwickelt und innovativ erlebt werden können. Mit dieser Plattform sollen grundlegende Bausteine für eine Art „CAD/CAM-System“ für die Dienstleistungsentwicklung gelegt werden.

Das Projekt wird im Programm „Zukunft gestalten mit Dienstleistungen – Aktionsplan 2020“ gefördert.

Laufzeit: 01.10.2012 – 30.9.2015 / 31.08.2016
Förderkennzeichen: 01XZ12001 – 01XZ12004

BMBF_RGB_Gef_L